Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. August 2003 | Veranstaltungen

Forum der Initiative Qualität im Journalismus

Die Initiative Qualität im Journalismus (IQ) veranstaltet am 29. September 2003 im Haus des DeutschlandRadios Berlin ihr Forum mit dem Titel „Qualität mit Brief und Siegel – Bewertungsmaßstabe im Journalismus“. Im Mittelpunkt stehen neue Möglichkeiten und Methoden der Qualitätssicherung in den Medien. An der Vorbereitung waren neben dem Deutschen Journalisten-Verband als Initiator von IQ, der Deutschen Journalisten-Union in ver.di, dem Deutschen Presserat, der Landesanstalt für Medien NRW, dem Netzwerk Recherche, der Bundeszentrale für politische Bildung und anderen auch der BDZV beteiligt. Das Forum eröffnet mit drei Impulsreferaten: DeutschlandRadio-Intendant Ernst Elitz äußert sich über „KEF und Quote: Der Qualität gehört die Zukunft?“. „Jenseits der Superstars: Programmentwicklung bei Privaten“, heißt das Thema von Norbert Schneider, Vorsitzender des DLM-Programmausschusses, Düsseldorf. Und Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ-Gruppe in Essen, spricht über „Qualität in der Krise: Was Zeitungen sich leisten können“. Kontakt: DJV, Ulrike Kaiser, Telefon: 0228/2017224, E-Mail: kai@djv.de.

zurück