Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. Januar 2000 | Namen und Nachrichten

Förderpreis von Kuratorium ZNS und Hannelore-Kohl-Stiftung

Das Kuratorium ZNS für Unfallverletzte mit Schäden des zentralen Nervensystems und die Hannelore-Kohl-Stiftung haben den BDZV um Unterstützung gebeten. Dabei erhoffen sich die Initiatoren für die Ausschreibung ihres mit 25.000 Mark dotierten "Förderpreises 2001" Publizität insbesondere in Tages- und Wochenzeitungen mit eigenem Wissenschaftsteil oder in Zeitungen an Universitätsstandorten mit entsprechenden medizinischen Einrichtungen. Der Förderpreis wird "für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten zur Erforschung, Entwicklung und Erprobung von diagnostischen und therapeutischen Verfahren in der neurologischen, neurochirurgischen und neuropsychologischen Rehabilitation vergeben". Er soll eine Auszeichnung für hervorragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Rehabilitation Hirnverletzter sein. Bewerbungen um den Förderpreis 2001 des Kuratoriums ZNS und der Hannelore-Kohl-Stiftung müssen bis zum 30. September 2000 eingereicht sein bei:

Kuratorium ZNS
Rochusstr. 24
53123 Bonn
Telefon 0228/ 978450
Telefax 0228/9784555.

Weitere Details zur Ausschreibung ebenfalls unter dieser Adresse.

zurück