Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. Januar 1997 | Veranstaltungen

FIEJ-Kongreß in Amsterdam

Unter dem Motto "Visionen der Zukunft II" veranstaltet der Weltverband der Zeitungen (FIEJ) vom 1. bis zum 4. Juni 1997 in Amsterdam seinen 50. Weltkongreß der Zeitungen. Wie schon im Vorjahr in Washington werden auch in Amsterdam wieder Entscheidungsträger der Branche aus aller Welt darlegen, wie sie den wirtschaftlichen Erfolg ihres Unternehmens auch in der Zukunft sichern wollen. Als Redner bereits zugesagt haben bisher Joao Roberto Marinho ("O Globo", Brasilien), Philip Graf (Trinity International Holdings plc, Großbritannien), José Maria Bergareche (Grupo Correo, Spanien), Michael Ringier (Ringier, Schweiz) und David Montgomery (Mirror Group plc, Großbritannien). Darüber hinaus kündigt die FIEJ eine Präsentation der Unternehmensberatungsgesellschaft McKinsey & Company an, die unter anderem der Frage nachgegangen ist, "warum einige Zeitungen ihre Verkaufsziffern stetig erhöhen können, andere hingegen bei gleichen Marktbedingungen Leser verlieren". Ferner soll auf der Basis weltweiter Untersuchungen auch die Frage beantwortet werden, ob diejenigen Zeitungen, die sich dem allgemeinen Auflagenrückgang erfolgreich entziehen konnten, etwas gemeinsam haben. Der 50. Weltkongreß der Zeitungen in Amsterdam wird durch den niederländischen Premierminister Wim Kok eröffnet. Parallel dazu findet das vierte internationale Forum der Chefredakteure statt, bei dem es unter anderem um die Frage gehen wird, ob Verlagsinteressen die Zuständigkeit der Chefredakteure für redaktionelle Inhalte weltweit immer stärker beeinträchtigen. Im Anschluß an Kongreß und Forum wird ein dreitägiges Reiseprogramm nach Maastricht oder Zeeland angeboten. Die Teilnahmegebühr an Kongreß beziehungsweise Forum beträgt rund 2.500,-- Mark.

Kontakt:

FIEJ,
25 rue d'Astorg,
F-75008 Paris,
Tel.: 00331/47428500,
Fax: 00331/47424948.

zurück