Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. November 2000 | Kinder-Jugend-Zeitung

Fazit-Preise für "Jugend schreibt"

Um in einer komplexer werdenden Zukunft mitzuhalten, sind Grundqualifikationen wie Lesen und Schreiben, der Umgang mit Texten und Medienkompetenz notwendig. Darauf hat der Mitherausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (F.A.Z.), Jürgen Jeske, anlässlich der Verleihung der Fazit-Preise für das Projekt "Jugend schreibt" in Frankfurt am Main hingewiesen. In den Industriestaaten könnten heute 15 bis 20 Prozent der erwachsenen Bevölkerung kaum lesen und schreiben. Die Jugendprojekte der "F.A.Z." sollten solchen Gefahren entgegenwirken, sagte Jeske. Die Texte auf den Seiten "Jugend schreibt" zeigten jedoch, dass es viele talentierte jungen Menschen gebe, die ganz ausgezeichnet schreiben könnten. Zugleich seien die Seiten eine Stimme der Jugend in der Zeitung mit oft überraschenden und nachdenklich stimmenden Ansichten und Gefühlen.

zurück