Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. April 2009 | Namen und Nachrichten

„FAZ“ startet Finanzportal und kooperiert mit Immowelt

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) startet in Kürze ein Finanzportal im Internet. Das neue Portal soll über ein semantisches Verfahren mit dem Nachrichtenportal verknüpft werden, um Inhalte schneller und besser auf die Bedürfnisse der Nutzer auszurichten. Die Seite ist nicht als reines Börsenportal konzipiert, sondern als klassische Allfinanzplattform, die ein breites Themenfeld von Steuerfragen über Immobilien, Altersvorsorge bis zur Vermögensplanung abdecken soll. Onlinenutzer sollen auf der Plattform ihre Vermögensanlage verwalten und analysieren, Banken ihre Finanzprodukte bewerben. Außerdem haben die „FAZ“ und die Immowelt AG eine strategische Zusammenarbeit zur Vermarktung von Immobilien vereinbart. Durch die Partnerschaft können die Nutzer von FAZ.net die Wohn- und Gewerbeimmobilien-Angebote von Immowelt.de bei www.faz.net/immobilien abrufen. Für Immobilien-Anbieter ist es möglich, Onlineanzeigen bei FAZ.net zu schalten und diese in der gedruckten FAZ zu veröffentlichen. Geplant ist zudem ein neuer Service für die FAZ-Leser: Sie können ihre Zeitungsanzeigen bei immowelt.de und den Partner-Portalen wie z.B. „Focus Online“, „DerWesten“ und „GMX“ veröffentlichen.

Quelle: Spiegel, Horizont.net

zurück