Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. September 2003 | Digitales

„F.A.Z.“ mit T-Pay-System

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (F.A.Z.) hat für ihr Online-Archiv ein neues Bezahlsystem eingeführt: Ab sofort kann der Preis für den Abruf von Artikeln sowohl über die Kundennummer der Telekom abgerechnet werden als auch über eine T-Pay-MicroMoney-Karte. Die Karte besitzt eine verdeckte Nummer, die nach dem Kauf freigerubbelt wird. Beim Online-Kauf wird nach Angabe dieser Nummer der entsprechende Betrag direkt von der Telekomtochter T-Com abgebucht. Wie der Branchendienst „Kontakter“ berichtet, entstehen für die Kunden durch das neue Bezahlsystem mehrere Vorteile. Da nicht jeder über eine Kreditkarte verfüge, geschweige denn die Kreditkartennummer dem Internet anvertrauen wolle, ermögliche die T-Pay-MicroMoney-Karte davon unabhängig den Zugang. Obendrein wird der Zugang günstiger: Kunden zahlen zwischen sieben und 20 Uhr pro Abruf 1,50 Euro und zwischen 20 und sieben Uhr 75 Cent.

 

Internet: www.faz.de

zurück