Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. Oktober 2014 | Digitales

FAZ lädt in digitalen Lesesaal

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) bin­det die neue E-Book-Plattform Sobooks in ihr Online-Angebot ein. Laut einer Pressemitteilung erhalten „faz.net“-Nutzer somit künftig bevorzug­ten Zugang zu digitalen Büchern, ihren Autoren und deren Kritikern. Die Diskussionsplattform ist direkt mit sozialen Medien verknüpft. Jede Woche soll ein „FAZ“-Redakteur ein ausgewähltes Buch vorstellen, das in größeren Passagen frei gelesen werden kann. Die kompletten digitalen Ausgaben lassen sich im „Lesesaal“ käuflich erwerben. Per Kommentarfunktion direkt im E-Book und Einbin­dung der sozialen Medien wie Twitter, Facebook und Google+ haben Nutzer die Möglichkeit, das Gelesene zu besprechen. Geplant sind zudem sogenannte Co-Books, bei denen der Kritiker seine Anmerkungen direkt im Buch veröffentli­chen wird. Der Start ist für die kommenden Wo­chen geplant.

zurück