Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Oktober 1998 | Namen und Nachrichten

"F.A.Z." druckt ab 2001 auch in München

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (F.A.Z.) wird bald neben Mörfelden (bei Frankfurt) und Potsdam einen dritten Druckstandort im Großraum München haben. Wie die "F.A.Z." schreibt, wurde ein entsprechender Vertrag zwischen der Frankfurter Societäts-Druckerei GmbH (FSD) in Frankfurt und dem Verlag Die Abendzeitung GmbH & Co. KG in München geschlossen. Der Vertrag umfaßt die Herstellung der Münchner "Abendzeitung" sowie weiterer Produkte dieses Verlages. Die FSD wird dazu im Großraum München eine Druckerei errichten mit Rotationsmaschinen im rheinischen Format für die "Abendzeitung" sowie Rotationsmaschinen im nordischen Format für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Es handele sich um konstruktionsgleiche Maschinen wie im FSD-Druckzentrum in Mörfelden, die über volle Farbigkeit verfügen. Die Produktion von "Abendzeitung" und "F.A.Z." in der neuen Druckerei soll am 1. Januar 2001 beginnen.

zurück