Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. Januar 2016 | Namen und Nachrichten

Fachgespräch über Angriffe auf Journalisten: 49 Übergriffe in 2015

Blog Augenzeugen.info online

Themen: Pressefreiheit

Journalisten in Deutschland werden immer öfter Opfer verbaler und gewaltsamer Übergriffe aus der rechtsextremen und rechtspopulistischen Szene. Im vergangenen Jahr sei es zu mindestens 49 solcher Übergriffe auf Pressevertreter gekommen, berichtete Martin Hoffmann vom Europäischen Zentrum für Presse- und Medienvertreter am 13. Januar 2016 im Rahmen eines öffentlichen Fachgesprächs vor dem Kultur- und Medienausschuss des Bundestags.

In 29 Fällen habe es sich um Gewalttaten, in 13 Fällen um Sachbeschädigung und in sieben um gravierende verbale Bedrohungen gehandelt. Die Dunkelziffer sei allerdings deutlich höher, da viele Journalisten solche Übergriffe nicht anzeigen würden, sagte Hoffmann. Allein 30 der Übergriffe seien in Sachsen, meist während Demonstrationen und Kundgebungen der Pegida-Bewegung und der AfD verzeichnet worden.

Vertreter aller Fraktionen im Ausschuss betonten ihre Solidarität mit den Presse. Angriffe auf die Pressefreiheit seien zugleich ein Angriff auf die Demokratie.

DJV-blog.JPGWährend des Fachgesprächs stellte der Deutsche Journalisten-Verband das Blog Augenzeugen.info vor, das seit dem 13. Januar online ist. Hier kommen Journalistinnen und Journalisten zu Wort, die Opfer von rechtsextremer Gewalt wurden oder Übergriffe auf Journalisten miterlebt haben. Die Augenzeugenberichte in Wort, Bild und Video sollen durch Interviews mit Experten und Politikern angereichert werden. Initiator und presserechtlich Verantwortlicher von Augenzeugen.info ist DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall, der als Journalist bereits seit zwei Jahrzehnten über den Rechtsextremismus berichtet.

Das Blog Augenzeugen.info will aufzeigen, dass und wie Rechtsextreme Jagd auf Journalisten machen – mitten in Deutschland, wo die Presse- und Meinungsfreiheit Verfassungsrang hat.

Link: Mitteilung/Video des Bundestags

Link: DJV-Blog

zurück