Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. November 2011 | Digitales

Facebook und Google erste Adressen im Netz

Internetnutzer verbringen mehr als ein Viertel ihrer Online-Zeit bei Facebook oder Google. Das berichtet der Hightech-Verband Bitkom am 31. Oktober 2011. Danach hat sich das soziale Netzwerk Facebook zum zentralen Anlaufpunkt im Web entwickelt. Deutsche Internetnutzer hätten dort im September dieses Jahres 16,2 Prozent ihrer Online-Zeit verbracht, im vergangenen Jahr waren es laut Studie 4,1 Prozent. Auf Platz zwei der meistgenutzten Angebote folgt Google mit 12,3 Prozent. Dabei werden neben der Nutzung der Suchmaschine auch weitere Services wie E-Mail, Youtube oder die neue Online-Community Google+ erfasst. Microsoft komme mit seinen Internetangeboten (Bing, MSN, Hotmail etc.) auf einen Anteil von fünf Prozent. Der Online-Marktplatz Ebay erreiche 2,4 Prozent, United Internet mit seinen Portalen Web.de und GMX 2,1 Prozent und die Deutsche Telekom (unter anderem t-online) 1,4 Prozent. Laut Bitkom verteilten die Nutzer ihre online verbrachte Zeit auf eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter. Die größten 20 könnten demnach knapp über die Hälfte (51,3 Prozent) der Online-Zeit auf sich vereinigen.

zurück