Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Dezember 2003 | Marketing

„Express“ mit Kino-Spots

Der „Express“ aus dem Verlag M. DuMont Schauberg in Köln wird seit dem 18. Dezember 2003 mit zwei witzigen neuen Kinospots beworben: Im einen treten US-Präsident George W. Bush und der englische Premierminister Tony Blair auf und singen „nahezu lippensynchron“ den Song „Katrin“ von den Bläck Fööss. Im anderen Spot stimmt Prinz Charles das Lied von Wicky Junggeburth „Einmol Prinz ze sin“ an. Hier werde „auf charmante Weise Lokalkompetenz des ‚Express’ mit dem Weltgeschehen“ verbunden, lobt „Express“-Chefredakteur Rudolf Kreitz die Werbeaktion. Interessenten können sich die beiden Spots auch zumailen lassen. Kontakt: Unternehmensgruppe M. DuMont Schauberg, Cornelia Seinsche, Telefon 0221/2242981, E-Mail cornelia.seinsche@mds.de.

 

Internet: www.express.de

zurück