Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. Juni 1998 | Digitales

Expansion des ZDF

Die vom BDZV und anderen Verbänden kritisierte Expansionspolitik des ZDF im Bereich "online" erhält eine neue Variante. Als erster europäischer TV-Broadcaster hat das ZDF mit "Intercast" eine Technologie eingeführt, die die Verbindung von Internet und Broadcast ermöglichen soll. Mit einem speziellen Browser, dem sogenannten "Intercast Viewer", können Besitzer eines Pentium-PCs per Antenne, Kabel oder Satellit gleichzeitig Fernsehen und Internet-Daten auf dem Bildschirm empfangen. Wer sich die entsprechende Multimedialösung, eine sogenannte PCI-Steckkarte für TV-Videotext- und Intercast-Empfang, im Elektronik-Fachhandel besorgt, kann damit beispielsweise "Aspekte", "Wetten, daß ...?" und "WISO" empfangen.

Quelle: w&v-Tickerabo 12. Mai 1998

zurück