Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. Dezember 2012 | Marketing

Europäisches Zeitungsmuseum: Käufer gesucht

Hans-Ulrich Nieter, Gründer und Inhaber des Europäischen Zeitungsmuseums in Krefeld, möchte sich von seinen zeitungshistorischen Sammlungen trennen. Bei den Exponaten handelt es sich unter anderem um Flugblätter aus dem 16. Jahrhundert, Messrelationen aus dem 17. Jahrhundert, Einzeltitel aus Deutschland, Österreich und weiteren europäischen Ländern ab dem frühen 17. Jahrhundert sowie themenbezogenen Objekten, die alle Verlagssparten dokumentieren: Verlag, Redaktion, Zensur, Anzeigen, Druck, Vertrieb und Werbung. Nieter zeichnete mit seinen Sammlungen für mehrere viel beachtete Ausstellungen verantwortlich. Dazu zählte beispielsweise die „Erlebniswelt Zeitung“ aus Anlass des 350-jährigen Geburtstags der Tageszeitung im Jahr 2000, ferner „Lust auf Zeitung!“ 400 Jahre Zeitung (2005 in Zusammenarbeit mit dem Zeitungsverlegerverband Nordrhein-Westfalen) sowie die Wanderausstellung „Die Zeitung in der Künstlerkarikatur von Honorè Daumier“ gemeinsam mit dem Deutschen Zeitungsmuseum Wadgassen. Ulrich Nieter sähe es gerne, wenn seine zeitungshistorischen Sammlungen als Ganzes erhalten blieben. Eine Besichtigung der Exponate in Krefeld kann jederzeit vereinbart werden. Interessenten für einen Ankauf fordern eine ausführliche Beschreibung der Sammlungen an bei: Hans-Ulrich Nieter, Friedrich-Ebert-Straße 66, 47799 Krefeld, E-Mail: ultra.nieter(at)t-online.de.

zurück