Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. Mai 2011 | Allgemeines

Europäische Verleger fordern Mehrwertsteuer-Nullsatz für Zeitungen

Der Europäische Zeitungsverlegerverband (ENPA) hat die EU-Kommission am 23. Mai 2011 aufgefordert, Zeitungen komplett von der Mehrwertsteuer zu befreien beziehungsweise sie „mit dem niedrigst möglichen Satz zu besteuern“.

ENPA LogoVon der Änderung sollten laut Positionspapier sowohl die gedruckten Zeitungen als auch die digitalen Ausgaben der Verlage profitieren. „Die Kommission muss dem technischen Fortschritt Rechnung tragen und von daher ist ein solcher Schritt nur logisch“, betonte die ENPA.


Im Zug der Diskussion unterstrich ENPA-Präsident Ivar Rusdal noch einmal die hohe gesellschaftliche Bedeutung von Zeitungen: „Zeitungen spielen in unserer Gesellschaft eine besondere Rolle. Sie tragen zu offenen Diskussionen bei und fördern eine aktive Beteiligung der Bevölkerung.“ Zudem eröffne eine Reduzierung der Steuerlast Perspektiven für Neueinstellungen – „sei es auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene“, so ENPA.

Internet: www.enpa.be

Ort: Brüssel

zurück