Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. Juli 2002 | Namen und Nachrichten

Europäische Journalisten-Fellowships ausgeschrieben

Im Rahmen der Europäischen-Fellowships (EJF) wurden Mitte Juni 2002 zum fünften Mal Jahresstipendien für Journalistinnen und Journalisten aus ganz Europa sowie den USA ausgeschrieben. Das Programm ermöglicht es den „Fellows“, aus dem Redaktionsalltag auszusteigen und ein Studienjahr in Berlin zu verbringen, um Wissen zu vertiefen und an einem größeren Rechercheprojekt zu arbeiten. Ziel des unter anderem von der Fazit-Stiftung („Frankfurter Allgemeine Zeitung“), Karl-Gerold-Stiftung („Frankfurter Rundschau“) und der Stiftung Pressehaus NRZ („Neue Ruhr/Rhein Zeitung“) geförderten Programms ist es, den „intensiven Austausch mit Berufskollegen aus Ost- und Westeuropa sowie den USA“ zu ermöglichen. Bewerben können sich hochqualifizierte Festangestellte wie auch freiberufliche Journalistinnen und Journalisten mit mehreren Jahren Berufspraxis und guten Deutschkenntnissen. Angeboten werden sowohl „Junior-Fellowships“ die zehn Monate lang mit 800 Euro bis 1.250 Euro monatlich dotiert sind, sowie „Standard-Fellowships“ mit – je nach Berufserfahrung – 1.500 Euro bis 2.250 Euro monatlich. Die Teilnehmer der ersten vier Jahrgänge waren für Medien in Albanien, Bulgarien, Estland, Frankreich, Großbritannien, Island, Italien, Jugoslawien, Kroatien, Lettland, Litauen, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Russland, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Weißrussland und den USA sowie in Deutschland tätig. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2002. Kontakt: Freie Universität Berlin, Journalisten-Kolleg/Euro-päische Journalisten-Fellowships, Telefon: 030/ 8385-3315; E-Mail: eif@kommwiss.fu-berlin.de

zurück