Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. September 2007 | Allgemeines

Europa beginnt vor unserer Haustür

EU-Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering wirbt für europäische Werte

"Europa beginnt bei jedem von uns zuhause", sagte der Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, anlässlich der offiziellen Eröffnung des BDZV-Zeitungskongresses am 17. September in Straßburg. Jeder Bürger erwerbe mit seinem nationalen Pass auch die Zugehörigkeit zu Europa. Deshalb gehöre, so Pöttering, an den Anfang jeder europapolitischen Betrachtung eine Darstellung der europäischen Werte: "Die Würde des Menschen, Menschenrechte, Marktwirtschaft, Solidarität und Subsidiarität."

Zeitungskongress 2007 Rust/Straßburg 17. und 18. September 2007. Foto BDZV/David Ausserhofer. Abdruck ist honorarfrei bei Namensnennung. EU-Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering und die deutschen Zeitungsverleger im Europäischen Parlament Straßburg.Zeitungskongress 2007 Rust/Straßburg 17. und 18. September 2007. Foto BDZV/David Ausserhofer. Abdruck ist honorarfrei bei Namensnennung. EU-Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering und die deutschen Zeitungsverleger im Europäischen Parlament Straßburg.Vor diesem Hintergrund halte er es auch für wichtig, dass das Europaparlament, wenn es geboten scheine, seine Stimme erhebe und zum Beispiel in der Diskussion mit Russland Pressefreiheit erfordere und darauf dringe, dass der Mord an der im Oktober 2006 erschossenen Journalistin Anna Politkowskaja endlich aufgeklärt wird. Ähnlich gelte für die Olympischen Spiele 2008 in China, dass diese nicht durch die chinesische Regierung zur Repression von Journalisten missbraucht werden dürften.

 

Zk 2472An die deutschen Journalisten appellierte Pöttering, über Europa nicht nur Kritisches zu berichten, sondern auch die Erfolge fair zu würdigen. Wobei der Parlamentspräsident die Berichterstattung als "alles in allem angemessen" bezeichnete. Mit Blick auf die von BDZV-Präsident Helmut Heinen zuvor angesprochenen Auseinandersetzungen der Zeitungsverleger mit ARD und ZDF über die geplante Expansion im Internet legte der EU-Parlamentspräsident beiden Seiten einen Kompromiss nahe; ein "vernünftiges Gleichgewicht" sei notwendig zwischen den gedruckten und den gesendete Qualitätsmedien in Deutschland.

Fotos: David Ausserhofer

zurück