Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Januar 2006 | Veranstaltungen

Euroforum: „Zukunft Print“

Um Innovationen in Verlagen geht es bei einer Konferenz, die das Euroforum am 4. und 5. April 2006 in Hamburg veranstaltet. Über „Chancen und Herausforderungen“ diskutieren Michael Grabner (Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck), Helmar Hipp (Vorarlberger Medienhaus, Schwarzach/Österreich), Konstantin Neven Du­Mont (Verlag M. DuMont Schauberg), Christian Nienhaus (Zeitungsgruppe Bild, Axel Springer AG), Ove Saffe (Verlagsgruppe stern/GEO/art, Gruner + Jahr) sowie Helge-Jörg Volkenand (Hu­bert Burda Media). Gregor Stemmle (Bild.t-online) wird über die „Crossmediale Markenfamilie“ der „Bild“ sprechen. Die erfolgreiche Verknüpfung von Regionalzeitung und Internet ist das Thema von Oliver Bargfeld (RP Online). Dr. Rainer Esser (Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG) refe­riert über „kreative Strategien im Zeitungsmarkt: Das Zeit-Lexikon“. Beim Thema Vertriebsinnova­tionen kommt unter anderem Dieter Makowski (ACN Anzeigen-Cooperation Nordrhein) zu Wort. Die Teilnahmegebühr an „Zukunft Print“ beträgt 1.699 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer).

zurück