Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. August 2008 | Veranstaltungen

Euroforum-Konferenz „Zusatzgeschäfte für Verlage“

Die angespannte Situation im Kerngeschäft der Verlage zwingt zu innovativen Diversifikations­strategien, um zusätzliche Umsätze zu generie­ren. Vor diesem Hintergrund bietet der Veran­stalter Euroforum am 19. und 20. November 2008 in Hamburg die Konferenz „Zusatzgeschäfte für Verlage“ an, bei der es um die erfolgreiche Er­weiterung des Produktportfolios, Investitionen in andere Unternehmen und die geschickte cross­mediale Vermarktung rund um die eigenen Dachmarke gehen soll. Die Keynote spricht Mikal Rohde, Vizepräsident des norwegischen Verlags­hauses Schibsted. Als Experten für Line Exten­sions stehen Ralf Müller (Verlagsgruppe Droemer Knaur) und Gert Nowotny (Burda Direct) Rede und Antwort; Petra Glinski (Süddeutsche TV) und Jochen Wegner (Focus Online) diskutieren über die Diversifikation von Print ins Fernsehen. Au­ßerdem als Redner geladen: Mirza Hayit (WRS Verlag), Jens Müffelmann (Axel Springer AG), Gerhard Hiller (Exalead S.A.), Werner Wittmann (kicker online), Burkhard Leimbrock (Vodafone D2), Stefano Bovoli (la Repubblica), Wolfgang Heinrich Wohner (Süddeutscher Verlag onpact), Birgit Hönsch (RTL Enterprises) und Henry All­gaier (Rodale-Motor-Presse). Moderiert wird die Konferenz von Thomas Breyer-Mayländer, Pro­fessor für Medienmanagement und Dekan der Fakultät Medien und Informationswesen an der Hochschule Offenburg. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.999 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

zurück