Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. April 1999 | Namen und Nachrichten

EU-Richtlinien für die Druckindustrie

Die Verbände der Druckindustrie setzen sich dafür ein, daß für Druckanlagenbetreiber durch die geplante Ozon-Richtlinie der Europäischen Union "keine unzumutbaren und produktionsbehindernden Härten entstehen". Wie der Bundesverband Druck mitteilte, dürfe nach dem vor kurzem vorgelegten Entwurf einer Ozon-Richtlinie ab 2010 der für Ozon festgelegte Emissionswert nur noch 20 Mal im Jahr in den Mitgliedstaaten überschritten werden. Voraussichtlich müßten die Mitgliedstaaten Maßnahmen ergreifen, um die Emissionen an Vorläufersubstanzen des Ozons - Stickoxide und VOC (Lösungsmittel) - abzusenken. Mit Konsequenzen für die Lösungsmittelverwender sei daher zu rechnen.

In diesem Zusammenhang wies der BV Druck ferner darauf hin, daß am 11. März 1999 die "lange diskutierte und mehrfach geänderte" VOC-Richtlinie in Brüssel verabschiedet worden sei. Die EU-Mitgliedstaaten müssen die Vorschriften bis spätestens April 2001 anwenden. Von der VOC-Richtlinie werden auch Rollenrotations-Druckanlagen erfaßt. Für die einzelnen Druckverfahrensbereiche gelten jedoch unterschiedliche Erfassungsgrenzen. An Druckanlagen, die in den Anwendungsbereich der Richtlinie fallen, müssen sowohl die Schornsteinemissionen als auch die Lösungsmitteldämpfe, die beispielsweise über Fenster und Türen entweichen, begrenzt werden. Die Anforderungen zur Vermeidung von Lösungsmittelemissionen werden somit erweitert. Mitgliedsbetriebe der Verbände der Druckindustrie mit Rollenrotationsmaschinen, die näher über die Vorschriften der VOC-Richtlinie und ihre Folgen für die Druckanlagenbetreiber wissen wollen, können die Informationsschrift "VOC-Richtlinie und Druckindustrie" bei den Verbandsgeschäftsstellen abfordern.

zurück