Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Mai 2001 | Ausland

Erneut kolumbianischer Journalist ermordet

Der kolumbianische Lokalreporter Edgar Tavera ist in Guespa ermordet worden. Die Täter hätten sich als Mitglieder der linken Rebellengruppe "Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens" (FARC) bezeichnet, teilte die örtliche Polizei am 19. Mai 2001 mit. Binnen vier Wochen ist mit Edgar Tavera bereits der vierte Journalist in Kolumbien umgebracht worden. Im Jahr 2000 waren insgesamt zwölf Journalisten der Gewalt in dem südamerikanischen Land zum Opfer gefallen.

zurück