Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. April 2004 | Marketing

Erfolgreicher Start für „Süddeutsche Zeitung – Bibliothek“

Eine „sehr positive Resonanz im In- und Ausland“ meldet die „Süddeutsche Zeitung“ in München kurz nach dem Start ihrer 50-bändigen Buchreihe durch Buchhandel, Presse-Grosso und Einzelverkaufsstellen sowie über Direktbestellungen der Leser. Eine Woche nach dem Start hatten mehr als 2.000 Buchhändler sowie rund 4.000 Presseeinzelhändler und Bahnhofsbuchhändler aus dem gesamten Bundesgebiet mehr als 2,5 Millionen Bücher der SZ-Bibliothek geordert. Es gebe bereits Vorbestellungen für alle Bände bis hin zu Buch Nr. 50 (Italo Calvino: „Wenn ein Reisender in einer Winternacht“), das erst am 26. Februar 2005 ausgeliefert wird. Ferner hätten fast 24.000 „SZ“-Leser und Buchfans direkt die unter dem Motto „Lese. Freude. Sammeln“ beworbene komplette Bibliothek bestellt. Das entspreche einer Auflage von fast 1,2 Millionen Bänden, resümiert der Verlag. Dazu Geschäftsführer Klaus Josef Lutz: „Der Erfolg der SZ-Bibliothek zeigt uns und der ganzen Branche, dass ein drittes Standbein über die Erlöse durch den Verkauf von Zeitungen und Anzeigen hinaus möglich ist.“ Kontakt: Süddeutscher Verlag, Sebastian Lehmann, Telefon 089/21838647, E-Mail sebastian.lehmann@sueddeutscher-verlag.de.

zurück