Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. April 2004 | Ausland

Erfolglose „Cracks“

Die Anfang 2004 in der deutschsprachigen Schweiz lancierte Kinderzeitung „Cracks for Kids“ wird eingestellt. Zunächst wurde das Wochenblatt für jugendliche Leser im Alter zwischen neun und 13 Jahren in einer Druckauflage von 100.000 Exemplaren gratis abgegeben. Nach dieser Einführungsphase seien jedoch, schreibt die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, „wohl kaum mehr als 10.000 Exemplare verkauft“ worden. Dem Verleger sei das Geld ausgegangen, den Redakteuren werde das Gehalt nur noch bis Ende März bezahlt. Entscheidend für das Scheitern seien die ausgebliebenen Anzeigen gewesen.

zurück