Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

15. November 2001 | Namen und Nachrichten

Entlassungen beim Berliner Verlag

Der Berliner Verlag, in dem die „Berliner Zeitung“ und der „Berliner Kurier“ erscheinen, wird 38 Mitarbeiter entlassen. Grund sei die „drastisch verschlechterte Wirtschaftskonjunktur“, teilte das zu dem Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr gehörende Unternehmen am 8. November 2001 mit. Die Kündigungen beträfen die Verlagsbereiche sowie die Redaktion des „Berliner Kuriers“. Die Redaktion der „Berliner Zeitung“ sei von den Personalmaßnahmen nicht betroffen. Die 513 Mitarbeiter des Hauses seien in einer außerordentlichen Mitarbeiterversammlung über die geplanten Maßnahmen informiert worden. Der jetzige Schritt sei vor dem Hintergrund des anhaltend negativen Werbe- und Anzeigenmarktes und trotz eines Anfang des Jahres gestarteten Kostensenkungsprogramms unausweichlich geworden, heißt es in der Pressemitteilung.

zurück