Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. September 2008 | Ausland

Englischsprachige Zeitung aus Deutschland für Afrika

Mit „The African Times“ gibt es seit September 2008 eine englischsprachige Zeitung aus Deutschland, die monatlich in Afrika vertrieben wird. Herausgeber Theo Sommer und Verleger Detlef W. Prinz übergaben die erste Ausgabe an den ehemaligen UNO-Generalsekretär Kofi An­nan und an Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier in Berlin. „The African Times“ will Le­sern in Afrika einen Blick auf internationale Ereig­nisse und Entwicklungen aus deutscher Perspek­tive bieten und versteht sich „als neue interkultu­relle Plattform für Politik und Wirtschaft, die Afrika als gleichwertigen globalen Partner des 21. Jahr­hunderts“ begegnet. Die Startauflage beträgt 10.000 Exemplare und wird in den 53 Ländern der Afrikanischen Union vertrieben. Finanziert wird das Blatt durch Anzeigen sowie durch den freien Verkauf.

zurück