Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. März 2001 | Digitales

Emnid: Werbung stört Surfer

Waren früher Unübersichtlichkeit und komplizierter Aufbau von Websites Störfaktor Nummer eins im Internet, so ist es nun die Werbung. Dies gaben bei einer Emnid-Umfrage 40 Prozent von 1.015 befragten Internet-Nutzern an. Als Vorzüge des Webs sehen 70 Prozent die Informationsbeschaffung und -versorgung. 40 Prozent schätzen das Netz vor allem als Kommunikationsmittel. Nur 20 Prozent halten Online-Shopping für einen "persönlichen Mehrwert".

Quelle: Frankfurter Rundschau, 24.2.2001, e-Market, 23.2.2001

zurück