Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. Oktober 2002 | Digitales

Emnid: Beim Autokauf macht das Netz der Tageszeitung Konkurrenz

Das Internet hat sich in Deutschland als relevante Informationsquelle für Autokäufer etabliert. Dies geht, wie die Branchenzeitschrift „Horizont“ berichtet, aus einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts TNS Emnid hervor, für die im August 2002 knapp 3.000 Personen ab 17 Jahren telefonisch befragt wurden. Danach suchen inzwischen 39 Prozent der deutschen Verbraucher Automobilportale im Netz auf, um sich über Fahrzeugmodelle, Anbieter und Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren. Häufiger genutzt werden lediglich die klassischen Anzeigenmärkte: Derzeit greifen 42 Prozent der Deutschen ab 17 Jahren zur Tageszeitung, um sich Informationen für einen geplanten Autokauf zu besorgen. Eine wichtige Rolle spielen ferner Inserate in Automagazinen (35 Prozent) sowie Kleinanzeigenzeitungen (28 Prozent). Lässt man sich die Altersgruppe der über-70-Jährigen außer Acht, verdrängt das Internet mit einem Anteil von 52 Prozent bei den 17- bis 59-jährigen Verbrauchern bereits die Tageszeitung von der Spitzenposition; sie wird nur noch von 47 Prozent der Befragten favorisiert. Bei den 17- bis 29-Jährigen sind es sogar 70 Prozent, die Autoportale zur Informationsbeschaffung nutzen.

zurück