Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. Juli 2008 | Recht

Elektronische Werbung nur mit Erlaubnis

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Schutz der Verbraucher vor Werbung per E-Mail und SMS gestärkt. Werbebotschaften über diese Kanäle seien nur zulässig, wenn die Empfänger ausdrücklich zugestimmt hätten, stellte das Gericht in Karlsruhe klar. Elektronische Post, nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb eine „unzumutbare Belästigung“, sei ohne ausdrückliche Einwilligung der Kunden verboten.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung

zurück