Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. Mai 2017 | Namen und Nachrichten

„Elbe-Jeetzel-Zeitung“: Verleger Wilhelm Köpper gestorben

Aufn.: J. FeuerriegelWilhelm Köpper, Verleger und Herausgeber der „Elbe-Jeetzel-Zeitung“ (Lüchow), ist am 1. Mai 2017 im Alter von 93 Jahren gestorben. Der 1923 in Volksdorf bei Stadthagen geborene Köpper trat nach einer Lehre zum Großhandelskaufmann, Kriegsdienst und -gefangenschaft 1954 in den Verlag Köhring ein. Hier absolvierte er eine Schriftsetzerlehre und legte 1963 die Prüfung zum Schriftsetzer-Lehrmeister ab. Seit 1977 war Wilhelm Köpper Verlagsleiter des Familienunternehmens.

Für sein unternehmerisches und gesellschaftliches Engagement ist er mehrfach ausgezeichnet worden, so 1997 mit der Bundesverdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und 2003 mit der Ehrenbürgerwürde für seine unternehmerischen, sozialen und kulturellen Verdienste um die Stadt Lüchow. 2014 hatte sich Köpper aus dem operativen Geschäft zurückgezogen und gründete die Köhringsche Familienstiftung.

„Wilhelm Köpper hat durch seine verlegerische Weitsicht die Entwicklung des Verlages Köhring zu einem modernen Medienhaus in den letzten Jahrzehnten maßgeblich mitgestaltet und geprägt“, würdigte Stefan Borrmann, Geschäftsführer des Verbandes Nordwestdeutscher Zeitungsverlage (VNZV), den Verstorbenen.

zurück