Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Dezember 2008 | Namen und Nachrichten

DuMont Schauberg launcht Handy-Angebot

Die Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg (MDS) ist ins Mobilgeschäft eingestiegen. Die Kölner haben gemeinsam mit dem Telekommunikationsunternehmen Ensercom einen „Mobilfunk Info-Tarif“ entwickelt. Vertrieben wird dieser über die DuMont-Blätter „Kölner Stadt-Anzeiger“, „Kölnische Rundschau“, „Mitteldeutsche Zeitung“ und „Frankfurter Rundschau“. Im Rahmen des Angebots erhalten die Nutzer unter anderem die Mobil-Portal-Informationen des „Kölner Stadt-Anzeigers“ kostenlos auf das Handy. Gespräche in alle deutschen Netze kosten zehn Cent die Minute; eine SMS schlägt mit demselben Betrag zu Buche. Das gesamte Paket ist zu einem monatlichen Grundpreis von fünf Euro erhältlich. Abonnenten der MDS-Titel bekommen 2,50 Euro monatlich auf ihre Grundgebühr gutgeschrieben. Ein Mobilfunkangebot haben im Zeitungsverlagsbereich neben MDS auch die „Bild“-Zeitung mit ihrem Bildmobil-Prepaid-Tarif (Partner: Vodafone) und die „Neue Westfälische“ (Bielefeld).

Quelle: W&V, „Kölner Stadt-Anzeiger“

zurück