Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Januar 2006 | Allgemeines

Druckindustrie: Entwicklung 2005 besser als erwartet

Investitionstätigkeit nimmt spürbar zu

Nach einem mäßigen ersten Halbjahr haben Umsätze, Produktionstätigkeit und Kapazitätsauslastung in der deutschen Druckindustrie ab Jahresmitte „unerwartet deutlich zugenommen. Die geschäftliche Situation habe ab Herbst 2005 ein „insgesamt befriedigendes Niveau“ erreicht, erklärte der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) anlässlich einer Pressekonferenz am 10. Januar 2006 in Frankfurt am Main. Die verbesserte Geschäftslage habe zu einem spürbaren Anstieg der Investitionen und zu einem Rückgang der Insolvenzen in der Druckindustrie geführt.

Danach stiegen die Umsätze 2005 gegenüber dem Vorjahr um fast drei Prozent; das Druckvo­lumen (preisbereinigter Umsatz) erhöhte sich um 4,5 Prozent – und damit um gut doppelt so viel, wie vom bvdm noch zur Jahresmitte 2005 erwar­tet worden war. Der Umsatz der statistisch er­fassten 1.690 Betriebe mit 20 und mehr Beschäf­tigen betrug im Jahr 2005 rund 17 Milliarden Euro.

Die verbesserte Geschäftslage und „der viel­fach aufgestaute Investitionsbedarf“ lösten laut bvdm 2004 eine Tendenzwende im Investitions­geschehen aus: Die Ausgaben für Bauten und Güter stiegen gegenüber 2003 um drei Prozent; im Jahr 2005 hätten die Unternehmen ihr Investi­tionsbudget weiter erhöht. Das ifo Institut schätzt aufgrund einer aktuellen Umfrage ein Investiti­onsplus von fünf bis zehn Prozent gegenüber 2004. Die Investitionspläne für das laufende Jahr ließen einen weiteren Anstieg um 15 Prozent erwarten.

Vor diesem Hintergrund blicken die Unterneh­men der Druckindustrie der wirtschaftlichen Ent­wicklung im Jahr 2006 „mit verhaltenem Opti­mismus entgegen“. Die wesentlichen Wachs­tumsimpulse erwartet der bvdm aus der steigen­den Industriekonjunktur und einem weiter verbes­serten Werbeklima. Die Werbeausgaben der Wirtschaft, die 2005 um ein bis zwei Prozent ge­stiegen sind, würden 2006 ihren verhaltenen Auf­schwung fortsetzen. Unter diesen Voraussetzun­gen erwartet der bvdm für das laufende Jahr eine Zunahme des realen (preisbereinigten) Umsatzes gegenüber 2005 um zwei bis drei Prozent.

zurück