Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Juli 2008 | Allgemeines

Drei von vier Deutschen lesen täglich Zeitung

Media-Analyse 2008: 72,4 Prozent Reichweite bei Bevölkerung über 14 Jahren

Auch Jugendliche und junge Leute lesen Zeitung – und ihr Lektüreverhalten ist relativ stabil. Das ist eine der zentralen Erkenntnisse aus den aktuellen Daten 2008, die die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (ag.ma) jetzt vorgelegt hat und die von der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft für die Zeitungen in der ag.ma ausgewertet wurden. Danach verzeichnen die Tageszeitungen in Deutschland in der Altersgruppe von 14 bis 19 Jahren eine Reichweite von 47,1 Prozent und bei 20- bis 29-Jährigen eine Reichweite von 57,7 Prozent.

zmg media analyseAuch in der Gesamtbevölkerung erzielen die Reichweiten der Tageszeitungen mit 72,4 Prozent (2007: 73,2 Prozent) ein hohes Niveau. Anders ausgedrückt: Knapp drei von vier Deutschen über 14 Jahren lesen täglich mindestens eine Zeitung.

zmg media analyse2Die Leserstruktur der Tageszeitungen ist insge­samt stabil geblieben. Die Regel, dass mit stei­gendem Alter die Zahl der Zeitungsleser erkenn­bar zunimmt gilt weiterhin. 2008 liegt die Reich­weite in der Altersgruppe von 30 bis 39 Jahren bei 66,8 Prozent (2007: 68,4 Prozent) und steigt auf 82,9 Prozent (83,1 Prozent) bei den über 70-Jährigen. Nach einem leichten Plus im vergange­nen Jahr tritt 2008 in den beiden jüngsten Seg­menten ein leichtes Minus auf: von 14 bis 19 Jah­ren (47,1 Prozent/ 2007: 47,8 Prozent) und von 20 bis 29 Jahren (57,7 Prozent/ 2007: 58,6 Pro­zent). Das heißt aber auch: Annähernd die Hälfte der Teenager greift täglich zur Zeitung.

zmg media analyse3Betrachtet nach Zeitungstypen wirken sich die geringfügigen Veränderungen gegenüber 2007 wie folgt aus: Die regionalen Abonnementzei­tungen erzielen eine Reichweite von 60,7 Prozent (2007: 61,6 Prozent); die Reichweite der Kauf­zeitungen bleibt stabil bei 20,9 Prozent (21 Pro­zent) und die überregionalen Zeitungen behaup­ten sich mit einem Wert von 5,5 Prozent (5,7 Pro­zent).

zmg media analyse4Eine ausführlichere Analyse der Reichweiten­daten wird auch in der Ende September erschei­nenden Ausgabe des BDZV-Jahrbuchs „Zeitun­gen 2008“ nachzulesen sein.

zurück