Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. März 2003 | Ausland

Dr. Erhard Busek–SEEMO 2003 Preis

Die südosteuropäische Medienorganisation (SEEMO) mit Sitz in Wien hat den Dr. Erhard Busek-SEEMO 2003 Preis für ein besseres Verständnis in Südosteuropa ausgeschrieben. Der mit 2.000 Euro dotiert Preis wird von Erhard Busek, dem Special Coordinator für den Stabilitätspakt, gesponsert und würdigt einen Journalisten, Verleger, Medienverantwortlichen oder Journalistenlehrer, der mit Hilfe der Medien für ein Klima besseren Verständnisses unter den Völkern der Region gesorgt hat und auf ein Ende von Minderheitenproblemen, ethnischen Auseinandersetzungen, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit hinwirkt. Zur Teilnahme eingeladen sind Bewerber aus den Ländern Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Griechenland, Moldawien, Mazedonien, Rumänien, Serbien-Montenegro, Kosovo und Slowenien. Bewerbungsschluss ist der 15. Juni 2003. Interessenten wenden sich an: SEEMO, Busek Award, Spiegelgasse 2/29, 1010 Wien, Österreich, Telefon ++43/1/5133940, E-Mail: seemo@jounalis.com.

 

Internet: www.seemo.at

zurück