Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. August 2007 | Namen und Nachrichten

dpa will Onlinevideos anbieten

Die Deutsche Presseagentur dpa will in den Markt mit Bewegtbildern für das Internet einsteigen. Den neuen Dienst will die dpa zum Teil selbst produzieren oder mit einem Partner realisieren. Schon heute bietet die dpa-Tochter Mecom ein Videoportal an, das eine der Säulen des künftigen Geschäftes mit bewegten Bildern sein werde, sagte dpa-Geschäftsführer Malte von Trotha. Damit reagiert die Nachrichtenagentur auf den wachsenden Bedarf von Printhäusern, die den Lesern auf ihren Online-Plattformen Bewegtbilder zeigen. Trotz des neuen Geschäftsfelds will die Nachrichtenagentur nicht in Konkurrenz zu Reuters treten. „Wir wollen mit dem geplanten Dienst nicht auf tagesaktuelle Ereignisse reagieren“, sagte dpa-Chefredakteur Wilm Herlyn.

Quelle: Hannoversche Allgemeine, new business

zurück