Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. November 2003 | Namen und Nachrichten

dpa lehnt Konzertbericht ab

Der Landesdienst Nordrhein-Westfalen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) hat Mitte November über ein Rockkonzert ausdrücklich nicht berichtet: Die Agentur teilte mit, dass „die angekündigte Berichterstattung des dpa-Landesdienstes über das Konzert der Gruppe Fleetwood Mac in Oberhausen entfalle, und zwar in Wort und Bild“. Hintergrund war eine Mitteilung der Tourneeveranstalter an die Fotografen, dass diese kurz vor Konzertbeginn Verträge unterschreiben müssten, die die Art der Bildberichterstattung festlegen sollten. Der Deutsche Journalisten-Verband begrüßte die „konsequente Haltung von dpa“. Es könne nicht angehen, dass Konzertveranstalter „die hübschesten Fotos und die nettesten Texte für die Zeitungen auswählen“, erklärte der neue DJV-Bundesvorsitzende Michael Konken. Wie und was berichtet werde, sei allein Sache der Journalisten.

zurück