Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. November 2012 | Namen und Nachrichten

„dpa Insight EU“ jetzt auch auf Englisch

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) baut ihren Informationsdienst „dpa Insight EU“ aus und bie­tet ihn ab sofort zusätzlich auf Englisch an. Fer­ner wurde die Zahl der „Insight-EU“-Schwer­punktressorts von sechs auf zwölf verdoppelt. Auf Deutsch gibt es den in Brüssel produzierten Dienst bereits seit 1. Februar 2012. Laut dpa kombiniert er „ein Nachrichtenradar mit voraus­schauenden EU-Hintergrundmaterialien“. Dazu zählen beispielsweise Folgen-Analysen, Politik-Dossiers sowie ausführliche Experteninterviews und Entscheider-Porträts. Ein künftig siebenköp­figes Journalisten-Team deckt in Deutsch und Englisch die folgenden Themenfelder ab: Ener­gie, Euro und Finanzen, Binnenmarkt, digitale Agenda, Transport und Verkehr sowie neu: Ver­braucher und Gesundheit, Umwelt, Justiz und Inneres, Handel, Arbeit und Soziales, Auswärti­ges und Sicherheit. Ebenfalls neu ist die Rubrik „EU-Personalien“ zu wichtigen personellen Ver­änderungen in Brüssel. Text und Bilder des An­gebots werden auf der dpa-Plattform präsentiert; eine „Belieferung direkt in die Informationssys­teme von Kunden“ sei möglich, heißt es weiter.

zurück