Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. November 2013 | Lob und Preis

dpa-Infografik-Award geht nach Cottbus, München und Zürich

„Lausitzer Rundschau“ (Cottbus), „Süddeutsche Zeitung“ aus München und „Neue Zürcher Zeitung“ (NZZ) heißen die Sieger des dpa-Infografik-Awards, der am 22. Oktober 2013 in Berlin verliehen worden ist. Hassan Al-Mohtasib und Ilona Burgarth von der „Süddeutschen Zeitung“ setzten sich mit ihrem Schaubild zur niedersächsischen Landtagswahl in der Kategorie tagesaktuelle Grafiken durch. Im Bereich der nicht-tagesaktuellen Grafiken siegten Benjamin Hartmann und Anja Guhlan mit ihrer aufwendigen Arbeit „Hinter Gittern: Ein Tag im Gefängnis“ für die „Lausitzer Rundschau“. Die Doppelseite erläuterte als Teil der Serie „So funktioniert die Lausitz“ die Abläufe in der Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben. In der Kategorie der Interaktiven Infografiken ging der erste Preis in die Schweiz: In einer Reihe für die „Neue Zürcher Zeitung Online“ hatten die Unternehmen Interactive Things und „NZZ“ 20 Karten erstellt, die den Alltag in der Eidgenossenschaft unter mehreren Aspekten verglichen – von der Kriminalitätsstatistik bis hin zur Frage, wie viele Rinder, Schweine und Pferde in den einzelnen Kantonen jeweils pro 1.000 Einwohner gehalten werden.

zurück