Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Dezember 2006 | Namen und Nachrichten

dpa ab 2007 mit „Nachrichten für Kinder“

Die Deutsche Presseagentur (dpa) wird im Frühjahr 2007 einen multimedialen Nachrichten­dienst für Kinder auf den Markt bringen. Das kün­digte das Unternehmen am 8. Dezember 2006 in Hamburg an. „Mit Neuerungen wie dieser sichern wir die Rolle der dpa als größtem und wichtigstem unabhängigen Dienstleister der deutschen Me­dienwirtschaft und bauen sie weiter aus“, sagte Malte von Trotha, Vorsitzender der dpa-Ge­schäftsführung. „Wir wollen die Neugier und den Wissensdurst von Kindern ansprechen und ihnen das aktuelle Geschehen in Deutschland und der Welt verständlich machen“, erläuterte dpa-Chef­redakteur Wilm Herlyn. Zielgruppe des Angebots sind die Sechs- bis Zehnjährigen. Der Dienst wird Nachrichten, Erklärstücke und Stichwörter in kindgerechter Sprache enthalten, ferner Bilder und Grafiken sowie Animationselemente und Podcasts. Eine eigene Redaktion wird die Nach­richten für Kinder aus dem weltweiten dpa-Netz auswerten und speziell für diese Zielgruppe um­setzen. Projektleiterin ist Petra Kaminsky, bislang stellvertretende Leiterin des Ressorts Vermisch­tes/Modernes Leben bei der dpa. Teilnehmer des vom BDZV veranstalteten Fachtags „Kinder und Zeitung“ am 28. Februar 2007 erhalten einen ausführlichen Überblick über das geplante Ange­bot.

zurück