Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. August 2005 | Namen und Nachrichten

„Direkt“: kostenlose Zeitung für den Weltjugendtag

Zum 20. Weltjugendtag 2005 in Köln gibt der Verlag M. DuMont Schauberg in Kooperation mit den Veranstaltern täglich „Direkt - Die Weltjugendtagszeitung“ heraus. Das Blatt erscheint unentgeltlich vom 15. bis 20. August in einer Auflage von 400.000 Exemplaren. Auf 48 Seiten bietet es den Teilnehmern aus dem In- und Ausland Information und Service rund um das Treffen katholischer Christen, den Besuch von Papst Benedikt XVI. sowie die wichtigsten Nachrichten des Tages aus den Bereichen Politik, Society, Sport, Wirtschaft und Lokales. „Wir tragen als Sponsoren des Weltjugendtags mit unserer Pilgerzeitung gerne zum Gelingen bei“, sagt dazu Verlagsgeschäftsführer Konstantin Neven DuMont. Basis des Blatts, das in weiten Teilen deutsch und englisch erstellt wird, ist „Direkt“, die Tabloid-Zeitung des „KölnerStadt-Anzeigers“. Joachim Frank, stellvertretender Chefredakteur des „KSt-A“, hat eigens für den Weltjugendtag ein 50-köpfiges Team gebildet, das sowohl für die von „Direkt“-Chef Wolfgang Brüser geleitete „Weltjugendtagszeitung“ als auch für den „KölnerStadt-Anzeiger“ berichtet.

zurück