Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. November 2002 | Namen und Nachrichten

Dietrich Oppenberg-Medienpreis für junge Journalisten

Thorsten Fuchs ist mit dem Dietrich Oppenberg-Medienpreis der Stiftung Lesen ausgezeichnet worden. Die Jury würdigte seinen Beitrag „Fremde Zeichen“ über erwachsene Analphabeten in Deutschland, der in der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ erscheinen ist. Ausgezeichnet für Artikel rund um das Thema Lesen wurden außerdem Steffi Kammerer („Süddeutsche Zeitung“, München) und Martin Spletter („WAZ“, Lokalausgabe Gelsenkirchen). Ein Sonderpreis ging an Holger Vonhof für ein Zeitungsprojekt des „Höchster Kreisblatts“ mit 4. Schulklassen im Verbreitungsgebiet. Die Preisverleihung findet im Dezember 2002 in Berlin statt. Kontakt: Stiftung Lesen, Christoph Schäfer/Christina Edelmann, Telefon 06131/28890-28 und –16, E-Mail christoph.schaefer@stiftunglesen.de., christina.edelmann@stiftunglesen.de.

zurück