Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. September 2003 | Kinder-Jugend-Zeitung

„Die Zeit für die Schule“

Das Leseförderungsprojekt „Die Zeit für die Schule“ wächst weiter: Mit mehr als 9.000 teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrern (+35 Prozent zu 2002) und über 200.000 Schülerinnen und Schülern (+40 Prozent zu 2002) ist die Aktion eigener Aussage nach das bundesweit größte Zeitungsprojekt an deutschen Schulen. Dazu bietet „Die Zeit“ allen teilnehmenden Lehrern und Schülern die Wochenzeitung einen Monat gratis zur Lektüre an, hinzu kommen unentgeltlich aktuelle Unterrichtsmaterialien zum Thema „Medienkunde“. „Die Zeit“ leiste damit einen wichtigen Beitrag zur Medienpädagogik und fördere bei den Schülern „den kritischen Umgang mit den Medien“, schreibt dazu der Verlag. Angesichts der wachsenden Teilnehmerzahl und der „durchweg positiven Resonanz“ soll das Leseförderungsprojekt im Schuljahr 2003/2004 zum sechsten Mal an den Start gegen. Beginn ist der 2. Oktober 2003. Der Zeitraum der Teilnahme kann das gesamte Schuljahr über individuell bestimmt werden. Das Projekt richtet sich an Lehrer und Schüler der weiterführenden Schulen ab Jahrgangsstufe neun. Kontakt: Die Zeit, Iliane Weiß, Telefon 040/3280344, E-Mail weiss@zeit.de.

 

Internet: www.zeit.de

zurück