Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Juni 1998 | Marketing

"Die Welt" präsentiert die 200 weltbesten Pressefotos

Die 200 weltbesten Pressefotos des Jahres 1997 präsentiert die in Berlin erscheinende überregionale Tageszeitung "Die Welt" in der Ausstellung "World Press Photo 1998", die noch bis zum 28. Juni 1998 im Foyer des Axel Springer Verlages in Berlin zu sehen ist. Die Ausstellung ist das Ergebnis des jährlichen weltweiten Pressefoto-Wettbewerbs der niederländischen Stiftung World Press Photo. Die internationale Fachjury konnte diesmal unter 36.041 Bildern von 3.627 Fotografen aus 115 Ländern auswählen. Der World-Press-Photo-Award 1997 ging an den algerischen Fotografen Hocine. Sein Schwarz-weiß-Bild zeigt eine von Schmerz gebeugte Frau, die den Tod von acht Angehörigen nach einem Massaker in einem Vorort von Algier beklagt. Dies Sieger-Foto sowie 199 weitere Bilder aus den Kategorien Kinder-Presse-Foto, harte Fakten, Menschen in den Schlagzeilen, Sport, Kunst, Natur und Umwelt, Wissenschaft und Technologie sowie Porträt sind in Berlin zu sehen.

zurück