Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. Mai 2013 | Allgemeines

Die Besten finden und binden

BDZV-Konferenz „Recruiting“ und ZV-Sommercamp im Juni in Berlin

Strategisches Recruiting und Nachwuchs-förderung stehen bei den Verlagen mit ganz oben auf der Tagesordnung. Diesem Bedeutungszuwachs trägt auch der BDZV mit zwei Veranstaltungen im Juni Rechnung.

Bei der ersten Fachkonferenz für Personalent­scheider stehen am 13. Juni die Fragen im Mittelpunkt: Was können Verlage tun, um neue Talente langfristig zu binden, Mitarbeiter strategisch zu fördern und sich gegen andere Unternehmen durchzusetzen? Und beim dritten Sommercamp erhalten ange­hende Führungskräfte vom 24. bis 28. Juni in Berlin einen Einblick, wie innovative Dienstleister, Agenturen und Unternehmen mit dem Medien­wandel umgehen und ihn für sich gestalten. An­schließend wenden die Teilnehmer ihre neuen Erkenntnisse in praxisorientierten Workshops an und erarbeiten zukunftsgerichtete Projektkon­zepte für die Umsetzung in Zeitungsverlagen.

Dazu stehen zahlreiche Fachvorträge von Ber­liner Innovationsschmieden auf dem Tagungs­programm. So werden die Experten des Creation Centers der Deutschen Telekom darüber referie­ren, wie Innovationsmanagement funktioniert und wo Schnittstellen zwischen Technologieanbietern und Contentproduzenten bestehen. Der vielfach preisgekrönte Zeitungsdesigner und Agenturin­haber Lukas Kircher erläutert, wie sich auch Verlage mit "Content Marketing" beziehungs­weise Corporate Publishing neue Geschäftsfelder erschließen können und dabei von der hohen journalistischen Kompetenz der Redaktion profi­tieren.

Die „Integrierte Redaktion – Von der Zeitung zur Multimedia-Marke“ steht im Fokus der Ex­kursion zur Axel Springer AG. Dabei erhalten die Teilnehmer sowohl einen Einblick in die Arbeits­weise der crossmedialen „Welt“-Redaktion als auch in die Ausbildungsmethoden der Axel Springer Akademie. Ein weiterer Schwerpunkt des Sommercamps ist das Thema „junge Ziel­gruppen“. Wie diese ticken, was sie von den Zeitungen und deren Online-Angeboten erwarten, erläutert Medienwissenschaftlerin Kerstin Gold­beck. Auf Grundlage der neu gewonnenen Er­kenntnisse entwickelt sie mit den Seminarteil­nehmern Produkte für Kinder und Jugendliche. Um neuartige Vermarktungskonzepte geht es ferner bei Alexander Görlach, Herausgeber und Chefredakteur „The European“. 2009 gründete er das erfolgreiche Online-Debattenmagazin und baute es zu einem der führenden Portale in Deutschland aus. Und Andreas Winiarski, Glo­bal Head of Public Relations vom Venture-Capitalist Rocket Internet, gibt einen Einblick in die Erfolgsgeschichte des Berliner Beteiligungs­unternehmen. Sein Credo: "Erfolg mit Risiko – Risiko mit Erfolg."

Darüber hinaus bekommen die Sommercamp-Besucher eine Vielzahl an Soft Skills vermittelt. Dazu gehören neben Workshops zu Innovati­onsmanagement und Changemanagement auch Seminare zu Portfolio-Entwicklung und Verlags­organisation. Die Teilnehmergebühr beträgt für Verlage der BDZV-Landesverbände 1.250 Euro pro Person, für Nicht-Mitglieder 1.600 Euro (je­weils zuzüglich Mehrwertsteuer).

BDZV-Konferenz für strategische Personalentwicklung

Mit Changeprozessen beschäftigt sich auch Jessica Dyroff, Senior HR Business Partner Products & Innovation bei der Deutschen Tele­kom AG, in ihrer Keynote bei der ersten BDZV/ZV-Konferenz für Personalentscheider am 13. Juni in Berlin. Dabei erläutert sie, wie das international agierende Telekommunikationsun­ternehmen bereits frühzeitig begonnen hat, Frauen auf Führungsaufgaben vorzubereiten und diese gezielt unterstützt, Familie und Karriere in Einklang zu bringen. Darüber hinaus stellt Pro­fessor Christof Seeger, Studiendekan Print & Publishing an der Hochschule der Medien in Stuttgart, exklusiv die Ergebnisse der neuen BDZV/ZV-Studie "Wo stehen die Verlage bei der Aus- und Weiterbildung" vor. Dafür wurden deutschlandweit mehr als 100 Zeitungen befragt und deren Fortbildungskonzepte untersucht.

Wie strategische Personalentwicklung bisher bei der Axel Springer AG und der "Rheinischen Post" in Düsseldorf aussieht, präsentieren Sirka Laudon und Birgit Bielefeld. Dabei gehen sie sowohl auf die Qualifizierungsmaßnahmen für langjährige Angestellte und Führungskräfte als auch auf die für Nachwuchstalente und Auszubil­dende ein. Außerdem stellt Peter Bender, Per­sonalleiter bei Schwäbisch Media, die Maßnah­men des Ravensburger Regionalverlags zur Per­sonalgewinnung vor.

Weiterer Schwerpunkt ist das Thema Arbeits­recht. BDZV-Justiziarin Sonja Boss erläutert rechtliche Aspekte beim Bewerbungsgespräch (AGG und Benachteiligungen) und geht auf die Aspekte Elternzeit und -Teilzeit näher ein. Zu­sätzliche Informationen zur Veranstaltung finden sich unter www.zv-online.de. Die Teilnehmerge­bühr beträgt 530 Euro für BDZV-Mitglieder, Nicht-Mitglieder zahlen 780 Euro (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer).

zurück