Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Dezember 2002 | Namen und Nachrichten

Deutscher Umweltpreis 2003 ausgeschrieben

Erneut ausgeschrieben wurde der mit 500.000 Euro dotierte Deutsche Umweltpreis. Mit ihm sollen Einsatz und Leistungen ausgezeichnet werden, die „entscheidend und in vorbildlicher Weise zum Schutz und zur Erhaltung unserer Umwelt beigetragen haben beziehungsweise in Zukunft zu einer deutlichen Umweltentlastung beitragen werden“. Folgende Kriterien charakterisieren die Leitidee des Preises: Die ausgezeichnete Leistung sollte in erster Linie Vorbildfunktion für andere Personen, Unternehmen und Organisationen besitzen. Die zu prämierende Leistung sollte dazu beitragen, Umweltprobleme rechtzeitig zu erkennen und mit Hilfe geeigneter Vorsorge- und Umsetzungsstrategien zu entschärfen. Die Verdienste sollten derart überzeugend sein, dass ein Nachahmungseffekt erzielt wird. Entsprechend sollten der Modellcharakter und praktische Umsetzbarkeit im Vordergrund stehen. Innovative, vernetzte, ganzheitliche Lösungsansätze werden besonders berücksichtigt. Ferner werden kooperationsstiftende Leistungen mit interdisziplinärer Ausprägung vorrangig bewertet. Eine direkte Bewerbung um den Deutschen Umweltpreis 2003 ist nicht möglich. Verlagsunternehmen, die an der Ausschreibung teilnehmen möchten, wenden sich bis spätestens 15. Februar 2003 an die Geschäftsstelle des BDZV, Abteilung Verlagswirtschaft, Jörg Laskowski, Markgrafenstraße 15, 10969 Berlin, Telefon 030/726298-222, E-Mail laskowski@bdzv.de (Einsendeschluss ist der 15. März 2003). Kontakt bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt: Felix Gruber, Birgit Diekhaus, Telefon 0541/9633422, E-Mail b.diekhaus@dbu.de.

 

Internet: www.dbu.de

zurück