Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. Mai 1999 | Ausland

Deutsch-niederländisches Journalisten-Stipendium

Die Organisation Internationale Journalisten-Programme (IJP) hat in Zusammenarbeit mit dem Bundespresseamt und privaten Sponsoren zum sechsten Mal das "Deutsch-niederländische Journalisten-Stipendium" ausgeschrieben. Damit können bis zu zehn junge Journalistinnen und Journalisten aus Deutschland im Zeitraum Februar bis April 2000 zwei Monate lang bei einem Medium in den Niederlanden arbeiten. Gleichzeitig können sich junge niederländische Kollegen im Rahmen des Programms um einen zweimonatigen Aufenthalt in Deutschland bewerben. Der Aufenthalt soll dazu beitragen, die "gerade in der jungen Generation bestehenden Verständnis- und Verständigungsschwierigkeiten zwischen beiden Ländern abzubauen". Mit Hilfe des Stipendiums sollen sich die Teilnehmer "mit den politischen Themen der Niederlande frühzeitig vertraut machen", für "Fragen der deutsch-niederländischen Beziehungen sensibilisiert" werden und "zugleich einen Eindruck von Kultur und Lebensweise der Niederlande" erhalten. Bewerber, die zwischen 23 und 35 Jahre alt sind und als Redakteur, Volontär oder regelmäßiger Mitarbeiter bei deutschen Zeitungen, Zeitschriften, Radio- oder Fernsehstationen tätig sind, wenden sich bis 14. August 1999 an:

IJP e. V.
Postfach 31 07 46
10637 Berlin
Telefon 030/28387331
Fax. 030/28387332.

Die Höhe des Stipendiums beträgt 5.000 Mark; ein gewisser Eigenbeitrag der Stipendiaten wird erwartet. Niederländisch-Kenntnisse sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung. Das Stipendium beginnt mit einer mehrtägigen Einführungsveranstaltung in den Niederlanden gemeinsam mit den niederländischen Stipendiaten.

zurück