Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Februar 2004 | Ausland

Deutsch-Französisches Jugendwerk vergibt Stipendien

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) vergibt jährlich Stipendien für junge deutsche Journalisten, die nicht älter als 30 Jahre sind und an französischen Tages- oder Wochenzeitungen sowie beim Hörfunk oder Fernsehen in Frankreich ein Praktikum absolvieren möchten. Ziel des DFJW ist es, den Journalisten „Gelegenheit zu einem besseren Einblick in das Nachbarland“ zu geben und ihnen zu helfen, „ihre Rolle als Vermittler wahr zu nehmen“. Interessierte Redakteure und Freiberufliche, die nachweislich ständig journalistisch tätig sind, wenden sich mit Lebenslauf (deutsch und französisch), Arbeitsbescheinigung und Ortswunsch an das DFJW; das Stipendium für das einmonatige Praktikum besteht aus einer Pauschale von 900 Euro für Unterbringungs- und Verpflegungskosten sowie einer Fahrtkostenpauschale. Praktika in Paris werden wegen der hohen Kosten nicht vermittelt. Interessenten, die zuvor noch ihre französischen Sprachkenntnisse auffrischen möchten, können sich darüber hinaus für einen Französischkurs des DFJW bewerben, der mit ebenfalls 900 Euro sowie einer Fahrtkostenpauschale gesponsert wird. Gleichzeitig sucht das DFJW Zeitungsredaktionen in Deutschland, die bereit sind, junge französische Journalisten mit guten Deutschkenntnissen vier Wochen lang für ein Redaktionspraktikum aufzunehmen. Nähere Informationen über: Deutsch-Französisches Jugendwerk, Molkenmarkt 1-3, 10179 Berlin, Telefon: 030/ 288757-0.

 

Internet: www.dfjw.org

zurück