Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. April 1998 | Ausland

Deutsch-britisches Journalistenstipendium

Die Organisation Internationale Journalisten-Programme (IJP) hat zum vierten Mal fünf zweimonatige Reise- und Arbeitsstipendien in Großbritannien ausgeschrieben. Das Programm für junge deutsche Journalisten wird von der britischen Regierung, dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung sowie privaten Sponsoren unterstützt; gleichzeitig erhalten auch fünf junge britische Journalisten Gelegenheit zu einem Aufenthalt bei deutschen Medien. Das Stipendium soll deutschen und britischen Journalisten ermöglichen, sich mit den politischen, wirtschaftlichen und sozialen Themen des Gastlandes vertraut zu machen, Entwicklungen, Hintergründe, Probleme und Gemeinsamkeiten in den Beziehungen beider Staaten der Europäischen Union zu recherchieren und journalistisch zu verarbeiten. Das Programm beginnt am 25. Oktober 1998 mit einer einwöchigen deutsch-britischen Journalistenkonferenz; daran schließt sich der zweimonatige Aufenthalt bei einem britischen Medium an. Das Stipendium besteht aus einer einmaligen Zahlung von 5.000 Mark. Die IJP hilft bei der Vermittlung privater Unterkünfte. Bewerben können sich Journalisten im Alter von 21 bis 35 Jahren, die als regelmäßige freie Mitarbeiter, Volontäre oder Redakteure bei deutschen Medien tätig sind; die sichere Beherrschung der englischen Sprache wird vorausgesetzt. Bewerbungsschluß ist der 1. Juli 1998.

Kontakt:
Internationale Journalisten-Programme,
Peter Littger,
Damaschkestraße 6,
10711 Berlin,
Tel.: 030/327037-00,
Fax: 030/327037-01.

zurück