Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. August 2007 | Digitales

Deloitte: Zukunftsstrategien für Verlage

Und wieder eine neue Studie zur Frage, wie sich Verlage im Zeitalter der Digitalisierung aufstellen müssen. Die Deloitte-Studie "Herausforderung Media 3.0“. Die Befragung von 40 Entscheidungsträgern führender Verlagshäuser hat ergeben, dass nahezu jeder Verlag über eine digitale Strategie verfügt. Umfang und Reifegrad unterscheiden sich jedoch erheblich. Vor allem die Zeitungsverlage hätten sich bei der Digitalisierung als Schrittmacher der Branche erwiesen. Sie seien besonders auf innovative Strategien angewiesen, denn im Unterschied zu Fachverlagen könnten sie ihre bisherigen Geschäftsmodelle kaum in ein digitales Format konvertieren.

Eine Strategie mit klarer Zielsetzung, innovationsfreundlichem Klima, detailliertem und tiefem Kundenverständnis, die Realisierung personalisierter Angebote und der optimale Markeneinsatz sind für die Unternehmensberatung Deloitte die besten Voraussetzungen für Verlage, um im Internet erfolgreich zu sein. Überrascht waren die Autoren der Studie, dass die Verlage Online zwar immer wichtiger einstufen, zuweilen auch die Nachrichten zuerst im Internet und dann in Heft oder Zeitung veröffentlichen, aber die Online-Aktivitäten noch viel zu wenig in die Messung und Steuerung ihrer Unternehmen einfließen: “Nur eine Minderheit der Verlage definiert Umsatzziele für ihre digitalen Geschäftsfelder, häufig werden keine separaten Ziele für Online- und Printsparten festgelegt.”

Zu den größten strategischen Herausforderungen zählen die Befragten aus den 40 Verlagshäusern vor allem die Gewinnung von Neukunden, die Kostenoptimierung und die Technologie ihrer Online-Projekte. Den größten Einfluss auf das digitale Publizieren haben User Generated Content, Communities und multimediale Inhalte wie Videos.

Die gesamte Studie „Herausforderung Media 3.0“ kann unter folgenden Link kostenlos heruntergeladen werden: Deloitte-Studie: "Herausforderung Media 3.0"

Quelle: textintern Nr. 60, Pressemeldung Deloitte

zurück