Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Februar 2010 | Namen und Nachrichten

Debüt der elektronischen „Welt am Sonntag“

Das neue kostenpflichtige Digitalmagazin „Welt am Sonntag eMag“ ist erstmalig Ende November 2009 mit einer Preview-Ausgabe erschienen. Die Online-Erweiterung der Sonntagszeitung soll den Nutzern neben den Geschichten der gedruckten Version weitere, teils exklusive Inhalte bieten. So gibt es in der Preview-Ausgabe multimedial aufbereitete Geschichten aus allen Ressorts mit animierten Grafiken, Videoeinspielungen und Audiobeiträgen. Idee und Konzept des eMags lieferte eine Mitarbeiterin der „Welt"-Gruppe. Nach einer Präsentation vor dem Vorstand von Axel Springer konnte das Projekt innerhalb von zwei Monaten marktreif umgesetzt werden. Werbekunden wie BMW und IWC Schaffhausen haben eigens für das Digitalmagazin animierte Anzeigen erstellt. Auf weltamsonntag.de ist die erste Ausgabe für den Einstiegspreis von 1,50 Euro erhältlich. Ab Frühjahr 2010 soll das Digitalmagazin monatlich erscheinen.

Quellen: Axel Springer, Horizont, turi2.de

zurück