Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. September 2004 | Namen und Nachrichten

ddp meldet Insolvenz an

Die Nachrichtenagentur ddp hat die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Das teilt eine Sprecherin des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg am 8. September 2004 mit. ddp war 1971 als Deutscher Depeschen-Dienst aus der US-amerikanischen Agentur UPI hervorgegangen. Nach dem Mauerfall übernahm ddp die DDR-Agentur ADN. Anfang 1999 kaufte Leo Kirchs ProSieben Media AG das Unternehmen. 2003 gab es einen Management-Buy-out. Nach Angaben des Betriebsrats beschäftigt die ddp Nachrichtenagentur GmbH zurzeit 145 Redakteure.

zurück