Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. November 2003 | Namen und Nachrichten

Das Südkurier Medienhaus steigt ins Telefongeschäft ein

Der „Südkurier“ in Konstanz bietet seit dem 10. November 2003 privaten Endkunden unter dem Namen „SÜDKURIERtel“ Telekommunikationsdienstleistungen an. Durch den Wiederverkauf des Preselection-Dienstes, der das Telefonieren um 20 Prozent günstiger machen soll, will sich der Verlag neue Kundengruppen erschließen und sein Leistungsportfolio, zu dem beispielsweise auch die Direktverteilung und adressierte Briefzustellung zählen, um einen weiteren Baustein ergänzen. Der reine Preisvorteil sei nur ein Aspekt, sagte dazu Rainer Wiesner, Geschäftsführer des „Südkuriers“ in Konstanz. „Vielmehr möchten wir bestehenden und neuen Kunden einen innovativen Service und echten Mehrwert bieten. SÜDKURIERtel ist für uns ein weiterer Schritt in Richtung umfassendes regionales Dienstleistungsunternehmen und damit eine wichtige Ergänzung unseres Medienhausangebots.“ Für den Kunden gestaltet sich das neue Angebot laut Verlag ganz einfach: Nach einmaliger Anmeldung werde der Nutzer automatisch alle Gesprächsverbindungen über SÜDKURIERtel führen – „und zwar ohne lästigen Wechsel seiner Telefonnummer oder seines Telefongeräts“. Kontakt: Südkurier Medienhaus GmbH, Horst-Dieter Postel, Telefon 07531/9991375, E-Mail horst.postel@suedkurier.de.

 

Internet: www.suedkurier-medienhaus.de

zurück